Die Mitgliederversammlung fand am 27.09.2021 im Tagungsanbau des Kirchenamtes Hildesheim statt. 

Die diesjährige Mitgliederversammlung begann nach der Begrüßung des Vorsitzenden, Herrn Superintendent Christian Castel mit einem Bericht über aktuelle Entwicklungen des Vereins. Zentrales Thema war dabei die Hospizarbeit unter den speziellen Bedingungen der Pandemie. Gedankt wurde dabei allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*Innen.

Der Vorstand hat sich inhaltlich zum Thema „assistierter Suizid“ beschäftigt, hierzu viele Informationen gesammelt und verarbeitet. Die Fragestellung wird weiterhin aufgegriffen und ggfs. mit einem Vortrag noch einmal in einer der nächsten Mitgliederversammlungen eingebracht.

Der Gedenkgottesdienst konnte im Jahr 2020 coronakonform, aber leider ohne das wichtige Zusammensein mit Kaffeetrinken im Gemeindehaus zum Austausch im Anschluss. Im Moment besteht die Hoffnung, dass der Gedenkgottesdienst dieses Jahr am 7. November 2021 in bewährter Form durchgeführt werden kann.

Die sozialen Urnenbeisetzungen sind ein wichtiges Angebot des Vereins, ein ausdrücklicher Dank geht an die Organisator*innen, die diese Beisetzungen seit vielen Jahren durchführen und begleiten. 

Erfreulicherweise konnte das Hospizkino am 8. Oktober 2021 mit dem Film „Schwesterlein“ stattfinden.

Nach dem Sachbericht des Koordinationsteams und dem Bericht der Schatzmeisterin erfolgte die Abnahme der Jahresrechnungen 2019 und 2020 einschließlich der Entlastung des Vorstandes in Gänze. 

Der Vorstand wurde für die Dauer von drei Jahren neu gewählt:
Er besteht aus folgenden Personen:

  1. Vorsitzender: Christian Castel, Superintendent 
  2. Stellvertretende Vorsitzende: Elke Schölper
  3. Schatzmeisterin: Cordula Stepper
  4. Schriftführer: Matthias Böning
  5. Mitglied aus den Hospizgruppen: Curt Bakeberg
  6. Mitglied aus den Hospizgruppen:Karin Cornelius

Ebenfalls wurden zwei Revisoren für die Dauer von drei Jahren neu gewählt:

  1. Angelika Cyperski
  2. Gisela Schütz-Frahne